Tipps zum Waschen Ihres Hundes

Dezember 03, 2020

Tipps zum Waschen Ihres Hundes

Es ist die Jahreszeit, um dreckig zu sein. Das heißt, dass Ihr Hund sich im Matsch wälzt oder darin spielt laugh. Kentucky Dogwear ist da, um Ihnen Tipps zum Waschen Ihres Hundes zu geben.

Wie oft sollten Sie Ihren Hund waschen?

Wie oft Sie Ihren Hund waschen, hängt von der Rasse und dem Grad der Verschmutzung Ihres Hundes ab. Generell sollten Sie Hunde einmal im Monat waschen. Hunde mit zwei Lagen oder wasserabweisendem Fell brauchen jedoch kein Bad, da es die natürlichen Öle entfernt. Für sie ist es besser, das Fell zweimal pro Woche zu bürsten. Auch kurzhaarige Hunde müssen nicht oft gewaschen werden. Wenn Sie Ihren Hund nicht ständig waschen möchten, er aber Matsch mag, ist vielleicht ist eine schmutzabweisende Hundedecke Ihre Lösung.

So reinigen Sie Ihren Hund

Wenn Ihr Hund langes Haar hat, bürsten Sie diese sehr gut, damit keine Knäuel entstehen. Verwenden Sie etwas lauwarmes Wasser, um Ihren Hund zu benetzen. Verwenden Sie dann ein spezielles Hundeshampoo, um Ihren Hund zu waschen. Es ist sogar noch besser, ein Shampoo auszuwählen, das auf dem Hauttyp Ihres Hundes basiert. Hundeshampoo ist schonender für die Haut und die natürlichen Öle des Hundes. Verteilen Sie das Shampoo gleichmäßig im Fell und spülen Sie es gut aus. Seifen Sie eine zweite Runde ein und spülen Sie diese noch besser aus. Wenn nach dem Waschen Ihres Hundes noch Shampoo übrig ist, führt dies zu starken Reizungen, die wiederum zu Kratzen führen. Nutzen Sie zum Ausspülen des Shampoos erneut lauwarmes Wasser und stellen Sie sicher, dass der Wasserdruck niedrig ist. Wenn der Hund vollständig gewaschen ist, ist es Zeit, ihn zu trocknen. Nach einem guten Bad lieben Hunde es, das Wasser abzuschütteln und das Fell am Sofa oder Teppich zu reiben. Mit einem Hundehandtuch müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Sofa oder Teppich wieder nass und schmutzig wird und Ihr Hund trocknet in kürzester Zeit! Verwenden Sie niemals einen Föhn für Menschen, um Ihren Hund zu trocknen, da er zu warm ist.


Tipps zum Waschen Ihres Hundes

  • Geben Sie etwas Hundeshampoo in eine leere Wasserflasche und füllen Sie diese zur Hälfte mit Wasser. Schütteln Sie die Flasche und Sie werden sehen, dass das Shampoo verdünnt wird und Schaum entsteht. Dies erleichtert es, das Shampoo gleichmäßig im Fell des Hundes zu verteilen.
  • Reinigen Sie niemals die Ohren eines Hundes mit Hundeseife und stellen Sie sicher, dass kein Wasser in den Gehörgängen gelangt. Verwenden Sie zum Reinigen der Ohren spezielle Reinigungstücher für Hunde.
  • Ein Hund mag beim Waschen im Allgemeinen kein Wasser im Gesicht. Wenn Sie sein Gesicht reinigen möchten, verwenden Sie einen feuchten Waschlappen und wischen Sie ihn vorsichtig durch sein Gesicht.
  • Mag Ihr Hund es wirklich nicht, gewaschen zu werden? Geben Sie etwas Erdnussbutter auf die Seite der Wanne. Ihr Hund wird damit beschäftigt sein, die Erdnussbutter zu fressen, und Sie haben Zeit, ihn zu waschen.
  • Während Sie Ihren Hund waschen, ist es der perfekte Zeitpunkt, um auch sein Hundebett und sein Halsband zu waschen. Auf diese Weise wird alles blitzsauber.

Kürzliche Posts

Tipps für Roadtrips mit Ihrem Hund

Tipps für Roadtrips mit Ihrem Hund

Juli 01, 2021

5 do’s and don’ts für den Sommer

5 do’s and don’ts für den Sommer

Juni 18, 2021